Skoda S100

Allgemeine Information

Obwohl der Vorgänger, der Škoda 1000 MB, veraltet war und im Westen belächelt wurde, lehnte die damalige sozialistische Regierung ein zeitgemäßes Fahrzeug mit Frontmotor und Heckantrieb ab. 1964 war eigens für den 1000 MB ein neues Werk gebaut worden, für ein Fahrzeug mit Frontmotor hätten umfangreiche Investitionen getätigt werden müssen. Dies erschien der Regierung aber unwirtschaftlich. Das alte Montagewerk vom Octavia brannte noch kurz vor Produktionsende ab, der Schaden wurde auf 320 Millionen Kronen geschätzt.

Motoren und andere Technik des Š100 entsprachen weitgehend dem Vorgängermodell. Der größte Unterschied bestand aus den Scheibenbremsen vorne und einer Zweikreisbremsanlage. Während der Produktion des 100/110 gab es mehrere Änderungen, die vor allem die Optik betrafen. So befanden sich bis 1972 die vom 1000 MB bekannten Tankeinfüllstutzen an den vorderen Kotflügeln, die durch eine einfache Tankklappe ersetzt wurden. CKD-Bausätze wurden bis nach Neuseeland exportiert und erst dort zusammengebaut. Der 110 LS hatte wie der Škoda 110 R vier Scheinwerfer, die beste Ausstattung und erreichte eine Geschwindigkeit von 140 km/h. (Quelle: Wikipedia.de)

 

Unser Skoda S100 mit Dübener Ei

Skoda S100 mit Dübener Ei

 

Technische Daten:

 Hersteller: AZNP

 Typ: Škoda 100

 Baujahr:

 Motor:

 Hubraum: 988 cm³

 Leistung: 48 PS

 Kühlung:

 Eigengewicht:

 Besonderheiten:

 

Allgemeine Daten:

Besitzer: René

Restauration:

Bemerkung:

Joomla templates by a4joomla